Die 5. Etappe der Tour de Suisse für verantwortliches Wirtschaften wurde in Zusammenarbeit mit der IHK St.Gallen-Appenzell und mit Helvetia durchgeführt. Mit ungefähr 30 Anwesenden wurde diskutiert, wie erfolgreiche Firmen ihr Geschäftsmodell ökologisch, ökonomisch, sozial und nachhaltig ausrichten. 

GCNS bedankt sich bei allen Teilnehmenden für einen erfolgreichen ersten in der Ostschweiz durchgeführten Anlass und hofft, die Diskussion um eine nachhaltige Wirtschaft in der Ostschweiz weiterführen zu können.

2 35

Der Anlass bestand zum einen aus einem Einführungsworkshop zu Human Rights Due Dilligence und zum anderen aus dem inhaltlichen Hauptteil zur ökologischen Nachhaltigkeit. Nach einer Hinführung zur Unternehmensverantwortung (CSR) und einem Begrüssungswort von Regierungsrat Bruno Damann und CEO Helvetia Philipp Gmür, wurde auf die Erwartung des Bundesrates von der Schweizer Wirtschaft eingegangen. Anhand konkreter Beispiele und einem abschliessenden «CSR-Speed-Dating» wurde aufgezeigt, wie Firmen konkret und unkompliziert nachhaltiges Wirtschaften umsetzen, welche Chancen und Risiken damit verbunden sind und wie sich sich dadurch erfolgreich im Markt positionieren können. 

Go to top